reflections

Neue Beschäftigung: Staubsuchen

Seit meiner Allergiefeststellung achte ich irgendwie immer mehr auf Staub an jeder Ecke und in jeder Ritze. Meine Allergie ist mal da, dann wieder weg, aber so konstant ist das nicht. Ich habe mir jetzt schon zahlreiche Allergiker Tipps zu Herzen genommen, wie Saubermachen bei geöffnetem Fenster, öfter Lüften, antistatische Tücher verwenden und am besten feucht wischen. Das ist schon okay, aber es nervt mich, dass ich so penibel geworden bin. Ich schaue immer ganz genau auf meinen Möbeln nach, ob sich da so kleine, dunkle Pünktchen finden, nämlich Milbenkot, der diese Allergie auslöst. Aber ich erkenne nichts. Ich denke, ich muss mich mal ablenken, sonst bin ich nur noch am Staubsuchen.
 

Deswegen bereite ich heute Abend für mich und meine Freundin Saskia einen feinen Salat zu und wir plaudern über Gott und die Welt. Das Rezept für meinen fruchtig feinen California Salat möchte ich Euch nicht vorenthalten. Er ist wunderbar kalorienarm und kann durchaus auch als Vorspeise genossen werden. Also Ihr benötigt: 2 Hähnchenbrustfilets, 3 Lauchzwiebeln, 1 Orange und 2 Kiwis, einen halben Kopfsalat und ein Joghurt-Dressing. Die Filets werden in der Pfanne mit Butter angebraten, mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit Zitronensaft beträufelt. Den gewaschenen Salat in mundgerechte Blätter zupfen, die Lauchzwiebeln in Ringe, die Kiwis in Scheiben schneiden. Die Orange müsst Ihr appetitlich filetieren. Zur schönen Präsentation legt Ihr nun zuerst die Salatblätter auf einen großen Teller und verteilt darüber die in Streifen geschnittenen Hähnchenfilets. Zwiebeln und Obst werden kunstvoll arrangiert. Dann noch einen Klecks Joghurt-Dressing hinzu und fertig ist das kalorienarme Vergnügen.

25.1.12 11:27

Letzte Einträge: Die neue Wohnung, Schon bestens eingelebt

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung